Unfallversicherung: Damit ein Unglück nicht alles verändert


Das Leben hält eine Vielzahl überraschender Momente bereit, die unseren Alltag komplett auf den Kopf stellen können – gute wie schlechte. Die guten Momente genießen wir so lange wie möglich, die schlechten versuchen wir zu verhindern, aufzufangen oder zumindest abzumildern. Unfälle gehören ganz klar zu den bösen Überraschungen. Leider ist niemand vor einem Unfall und seinen gesundheitlichen sowie finanziellen Folgen sicher. Mit einer Privaten Unfallversicherung können wir aber selbst entscheiden, wie sehr ein Unfall unser Leben beeinflusst.

3. Januar 2023

©S-Com
©Ksenia Chernaya, Pexels

Die gesetzliche Unfallversicherung

Bei Unfällen am Arbeitsplatz oder auf dem Arbeitsweg sind Arbeitnehmer:innen durch die gesetzliche Unfallversicherung über ihre Arbeitgeber:innen geschützt. Diesen gesetzlichen Schutz genießen auch Kinder und Jugendliche während ihres Aufenthalts in der Uni, der Schule oder im Kindergarten bzw. auf ihrem Hin- und Rückweg. Selbstständige wiederum sind nicht automatisch geschützt. Sie können sich jedoch freiwillig bei einer gesetzlichen Unfallkasse versichern.

Aber: Die gesetzliche Unfallversicherung lässt eine große Lücke.

Denn während bei Unfällen am Arbeits- oder Ausbildungsplatz die gesetzliche Unfallversicherung greift, trägt man in der restlichen Zeit das Risiko der finanziellen Folgen eines Unfalls selbst. Kein kleines Risiko: Mehr als zwei Drittel aller Unfälle passieren in der Freizeit.

 

Die private Unfallversicherung

Ein Unfall kann nicht nur die Gesundheit kosten. Er verursacht oft noch anderweitige Probleme. Selbst leichte Unfälle können nicht vorhersehbare finanzielle Folgen und einen Verlust des Lebensstandards nach sich ziehen.

Aber was bedeutet Freizeit eigentlich? Bei Unfällen in der Freizeit denken viele vor allem an Unfälle beim Sport oder bei der Ausübung eines Hobbys unter freiem Himmel. Dabei passieren die mit Abstand häufigsten Freizeitunfälle zu Hause in den vermeintlich sicheren vier Wänden – etwa bei der Hausarbeit und bei Stürzen von der Treppe oder Leiter. Diese Wahrscheinlichkeit steigt durch das auch pandemiebedingte Homeoffice und Homeschooling noch an, da sich viele Menschen häufiger und länger zu Hause aufhalten.

Der Schutz in der Freizeit wird immer wichtiger – die private Unfallversicherung gewährleistet ihn.

Sie schließt die Lücke der gesetzlichen Unfallversicherung. Denn nicht alles im Homeoffice gehört offiziell zum Arbeitsplatz. Die Überschneidung mit dem privaten Lebensbereich ist tückisch. Schon bei einem Gang in die Küche – und einem Unfall dort – kann es sein, dass der gesetzliche Unfallschutz nicht greift. In diesem Fall schützt nur die eigene Vorsorge mit einer privaten Unfallversicherung vor den finanziellen Folgen und sichert auch die Familie ab. Und das nicht nur zu Hause: Der Schutz der privaten Unfallversicherung besteht auch im Urlaub und im Ausland.

Mehr über die private Unfallversicherung erfahren

Meine Tipps:

Wir bieten innerhalb der privaten Unfallversicherung ein Reha-Management an. Unsere Versicherten werden nach einem Unfall nicht allein gelassen, sondern erhalten Unterstützung bei Anträgen und der Reha-Suche.

Außerdem sind Unfälle im Homeoffice oft Grenzfälle. Eine kombinierte Rechtsschutzversicherung hilft, bestehende Ansprüche an die Berufsgenossenschaft durchzusetzen. So können sich unsere Kundinnen und Kunden ganz auf ihre Genesung konzentrieren.

Ihre Kathrin Kiesler

Mehr zur Kundenberaterin erfahren

Versicherungspaket mit Unfall, Haftpflicht, Hausrat und Rechtsschutz

Die Gewissheit, das Leben mit dem richtigen Schutz sicher genießen zu können, ist für jeden wichtig. Viele mögliche Risiken lassen sich mit einem individuellen Versicherungspaket wie dem S-Privat-Schutz ausschließen. Der flexible Versicherungsschutz macht es einfach, sein Leben und auch das seiner Familie vor finanziellen Risiken zu sichern und möglichst sorglos in die Zukunft zu blicken.

Denn beim kompletten S-Privat-Schutz gilt: Vier gewinnt!

Mit den vier privaten „Sicherheitsbausteinen“ Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung und Rechtsschutzversicherung lassen sich die eigene Sicherheit und auch das Sicherheitsgefühl ganz flexibel steigern:

©Cottonbro Studio, Pexels
  • Private Unfallversicherung

Versicherung gegen die finanziellen Folgen von Unfällen im privaten Bereich – weltweit und rund um die Uhr.

  • Private Haftpflichtversicherung

Absicherung gegen die finanziellen Folgen selbstverursachter Schäden. Einfach existenziell wichtig.

  • Hausratversicherung

Der Schutz für Hab und Gut bei Schäden durch Feuer, Blitzüberspannung, Leitungswasser, Sturm und Hagel, Einbruchdiebstahl, Vandalismus u. v. m.

  • Private Rechtsschutzversicherung

Absicherung im Fall eines Rechtsstreits und Schutz vor den anfallenden Kosten.

Jetzt mehr über den S-Privat-Schutz erfahren

Sicher gut versichert?

Bereits versichert? Das ist gut, allerdings: Wie sicher ist die bestehende Versicherung noch? Stark steigende Preise machen derzeit vieles kostspieliger. Bereits vor längerer Zeit abgeschlossene Versicherungen bieten deshalb möglicherweise nur noch einen unzureichenden Versicherungsschutz. Deshalb empfiehlt es sich, den eigenen Bestand von Zeit zu Zeit zu prüfen. Das gilt auch dann, wenn sich die eigenen Lebensumstände ändern, zum Beispiel die Wohnung größer, das Hobby riskanter oder das Unfallrisiko mit steigendem Alter höher geworden ist. Klar wird: Es gibt gute Gründe, den bestehenden Schutz regelmäßig überprüfen zu lassen.

©Josh Willink, Pexels

Weil Sicherheit ein gutes Gefühl gibt

Wie lässt sich Ihr Leben bestmöglich und maßgeschneidert schützen – vom Eigentum über das Einkommen bis zur Gesundheit? Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten in der LzO-Versicherungswelt und nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Risikolücken zu ermitteln!

Sie haben noch Fragen? Dann erhalten Sie schnell und bequem Antworten über den Chat oder in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Hier geht’s zur LzO-Versicherungswelt!

Zurück zur
Übersicht