Buchtipp von Helga Bürster

Helga Bürster / © Uwe Stalf

Zwischen Bremen und Oldenburg – genauer gesagt in Dötlingen – ist Helga Bürster zuhause. Die frühere Rundfunk- und Fernsehredakteurin veröffentlicht heute Sachbücher und Regionalkrimis, aber auch Hörspiele aus ihrer Feder werden bei Radio Bremen, NDR und SWR gesendet. Ihr Tipp: „Die Glocke im See“ des norwegischen Autors Lars Mytting. Der passionierte Holzfäller – dessen erster Bestseller übrigens exakt davon handelte: „vom Fällen, Hacken und Feuermachen“ – taucht hier tief ein in die Geschichte seiner Heimat. „In dem historischen Roman geht es um den Abriss einer uralten Stabkirche,“ erzählt Helga Bürster. „Die Geschichte ist eingebettet in die norwegische Mythologie. Mich hat das Buch berührt, weil es das Spannungsverhältnis zwischen Tradition und Moderne sehr eindrücklich behandelt.“ Vielleicht genau das Richtige, um der aktuellen Situation ein wenig zu entfliehen. Und falls das nicht hilft, greift man vielleicht doch zur Motorsäge. Myttings Tipp: die Husqvarna 353G.

Lars Mytting: Die Glocke im See / © Suhrkamp Verlag

Zutaten


Zubereitung


Von Helga Bürster erschien zuletzt die Familiengeschichte „Luzies Erbe“ (2019, Suhrkamp). Wunderbar leicht und dennoch tief berührend erzählt sie hier von vier Generationen starker Frauen – und davon, dass es für Versöhnung nie zu spät ist. “Ein Sechser im Lotto”, befand der Südwestdeutsche Rundfunk (SWR).

Helga Bürster: Luzies Erbe / © Suhrkamp Verlag

Weiteren Lesestoff für einen langen Winter finden Sie hier.

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 4

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 3

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 2

 

*1786 Nr. 1
*1786 Nr. 1