Buchtipp von Josef Anneken

29. Januar 2021
Josef Anneken / © Josef Anneken

Josef Anneken lebt mit seiner Frau in Löningen im schönen Oldenburger Münsterland. Bevor er sein erstes Buch veröffentlichte, war er 45 Jahre bei der LzO beschäftigt, zuletzt als Firmenkundendirektor.

Anneken verrät, dass er gerade in dieser Zeit wieder gerne Ephraim Kishons “Beste Familiengeschichten” liest. Trotz des trüben Umfeldes schafft Kishon es, mit seinen satirisch übertriebenen aber höchst amüsanten Darstellungen alltäglicher Situationen aus seiner Familie, dem Leser ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Der Erfolgsautor legte hier eines seiner besten Werke vor. Da das Buch aus mehreren Kurzgeschichten besteht, kann man es zwischendurch immer wieder zur Hand nehmen. Doch wer einmal begonnen hat, kann sich nicht mehr so schnell davon trennen.

Der Klassiker “Beste Familiengeschichten” selbst ist nicht mehr erhältlich. Die Kurzgeschichten sind aber in der 2. Auflage “Beste Familienkatastrophen und andere Freuden” enthalten, die am 11.02.2021 erscheint.

Ephraim Kishon: Familienkatastrophen und andere Freuden / © Langen-Müller Verlag

Zutaten


Zubereitung


Nach Annekens Pensionierung flammte die Schreiblust, die er bereits als Jugendlicher praktizierte, wieder auf. Mit “Freund? Feind? Es gibt keine Garantie” veröffentlichte er seinen Debütroman. Der Roman ist an die Freunde des klassischen Kriminalromans adressiert.

“Sein Chef hat ihm einen Auftrag wie einen Erholungsurlaub versprochen. Was Hauptkommissar Christian Ording vom BKA dann aber erlebt, ist das Gegenteil. Vor allem: Wem kann er bei seinen Ermittlungen trauen, wenn selbst Verbündete nur ihre eigenen Interessen verfolgen.

Vom beschaulichen Schwarzwald, über das unkontrollierbare New York bis in die tristen Einöden der USA führen seine Ermittlungen. Die Hintermänner räumen dabei gnadenlos alles ab, was ihnen gefährlich werden kann, denn sie haben eine Menge zu verbergen. Das bringt auch sein Leben in Höchste Gefahr.”

Josef Anneken: Freund? Feind? Es gibt keine Garantie / © Verrai Verlag

Weiteren Lesestoff für einen langen Winter finden Sie hier.

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 4

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 3

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 2

 

*1786 Nr. 1
*1786 Nr. 1