Dorade mit Kräuter Crostini

1. April 2020
© Schickling Grill

Gegrillter Fisch ist eine absolute Delikatesse und benötigt nur sehr wenige Zutaten. Des Weiteren bewahrt der im Freien zubereitete Fisch die Küche vor langanhaltenden Fischgeruch.
Die Dorade ist das ganze Jahr über beim Fischhändler erhältlich und ist in kürzester Zeit vorbereitet und gegrillt. Vorausgesetzt der Grillrost ist trocken und heiß, kann die Dorade dank ihrer festen Haut sehr gut gewendet werden, ohne dabei festzukleben.

Zutaten


4 Doraden
1 Baguette
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 – 2 Bio-Zitronen
2 – 3 Knoblauchzehen
1 kräftigen Schuss Olivenöl
frische Kräuter wie z. B.:
– Petersilie
– Oregano
– Rauke o. ä.

Zubereitung


Die küchenfertigen Doraden von innen und außen unter fließendem Wasser reinigen, mit einem Küchentuch gründlich trocken tupfen und anschließend an den Außenseiten ca. 5 mm tief schräg einschneiden. Durch das Einschneiden an den dickeren Stellen wird eine gleichmäßigere Garung garantiert. Des Weiteren können die eingeschnittenen Stellen bequem gewürzt werden.

Zwei Hände voll Kräuter klein hacken sowie die Bio-Zitrone in Scheiben schneiden. Die Doraden von außen und innen mit Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer würzen. Mit Kräutern und den Bio-Zitronenscheiben füllen.

Den Gasgrill, in diesem Fall der Gasgrill Premio XL II (der Firma Schickling Grill – Visbek), auf ca. 180 – 200°C vorheizen. Dazu alle Brenner auf niedrigste Flamme stellen. Die Doraden auf das Grillrost legen und anschließend den Deckel schließen.

Während die Doraden garen, dass Baguette in 2 – 3 cm dicke Scheiben schneiden, die Knoblauchzehen hacken und gutes Olivenöl bereitstellen.Eine Schale mit Olivenöl benetzen und die gehackten Knoblauchzehen hinzufügen. Die Baguette-Scheiben in den Öl-/Knoblauch-Mix eintunken und vollsaugen lassen. Anschließend mit der geölten Seite nach unten gerichtet für ca. 3 – 4 Minuten auf den heißen Grillrost legen.
Nach ca. 8 – 10 min. die Doraden wenden und von der anderen Seite ebenfalls grillen. Sobald die Augen beginnen sich weiß zu färben, und die Rückflosse sich leicht lösen lässt, ist der Fisch gar.

Das Ergebnis – Dorade mit Kräuter Crostini

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 3

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 2

 

*1786 Nr. 1
*1786 Nr. 1