Superfood im Winter

18. November 2019
Steckrübe / © von Mende Marketing GmbH

Steckrübe

Vom Imagewandel einer ramponierten Rübe. Die einen denken bei der gelb fleischigen Knolle an Viehfutter, die anderen an die Hungerwinter der Nachkriegszeit. Infolgedessen wurde sie lange aus der deutschen Küche verbannt. „Zum Glück hat sich das in den letzten Jahren geändert. In der Saison 2017/2018 war die Steckrübe sogar das Gemüse des Jahres“, freut sich Marius Otto. Denn Steckrüben sind nicht nur schmackhaft, sondern reich an Vitaminen und gleichzeitig arm an Kalorien. Ideal für alle, die es gern herzhaft mögen, aber auf Winterspeck verzichten wollen.

Grünkohl / © von Mende Marketing GmbH

Zutaten


Zubereitung


Grünkohl

Bekannt als Oldenburger Palme. Nationalgericht und Lokalpatriotismus auf dem Teller. „Seinen charakteristischen leicht süßlichen Geschmack entfaltet der Kohl, wenn er auf dem Feld über einen längeren Zeitraum niedrigen Temperaturen ausgesetzt war“, verrät Marius Otto. Dadurch wird die in der Pflanze enthaltene Stärke in Zucker umgewandelt. Aber Grünkohl ist nicht nur lecker, sondern enthält zudem jede Menge Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe.

Porree / © von Mende Marketing GmbH

Porree

Ein Zwiebelgemüse, das aufgrund seiner heilsamen Kräfte Geschichte geschrieben hat. Schon die ägyptischen Sklaven sollen deshalb Lauch beim Bau der Pyramiden gegessen haben. Sogar Kaiser Nero schwor auf ihn, weil er glaubte, er verschönere seine Stimme. Wir hingegen lieben dieses Wintergemüse, weil wir es unter anderem hervorragend gratinieren, als Quiche servieren oder gemeinsam mit Kartoffeln zu einer köstlichen Suppe verarbeiten können.

Rosenkohl / © von Mende Marketing GmbH

Rosenkohl

Auch dieses Gemüse braucht ein wenig Frost, um sein leicht nussiges Aroma zu entwickeln. Die kleinen Gemüseknollen lassen allerdings nicht nur unsere Geschmacksnerven jubilieren. Da sie reich an Zink und Vitamin C sind, stärken sie unsere Abwehrkräfte. Und nicht nur das. Aufgrund ihres hohen Vitamin-B-Gehalts unterstützen sie unser Nervenkostüm. So gesehen ist eine Extra-Portion Rosenkohl die beste Medizin gegen Vorweihnachtsstress.

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 3

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 2

 

*1786 Nr. 1
*1786 Nr. 1