Orangenmonde und mehr

27. November 2020
Orangenmonde / © Jutta Schinzing

Was wäre die Adventszeit ohne Weihnachtskekse – am liebsten selbst gebacken. Schon wenn der süße Duft durchs Haus zieht, werden viele von uns schwach. Wir finden, gerade in diesem Jahr sollten wir es uns zu Hause so richtig gemütlich machen. Und übrigens – hübsch verpackt ist Weihnachtsgebäck eine tolle Geschenkidee für die Liebsten.

Wir haben auch schon fleißig gebacken. Drei unserer Rezepte finden Sie in diesem Beitrag. Schicken Sie uns gerne Ihr Lieblingsrezept und ein Foto, wie die Plätzchen aussehen an 1786@lzo.com – wir stellen dieses dann hier im Blog vor.

Orangenmonde

Orangenmonde

Zutaten


für ca. 50 Stück:

1 unbehandelte Orange
2 Eiweiße
1 Prise Salz
150 g Zucker
250 g gemahlene Mandeln
2 EL Speisestärke

Für die Glasur:
150 g Puderzucker
2-3 EL Orangensaft

Zubereitung


Die Orange heiß abwaschen und trocken tupfen. Die Schale abreiben (oder fertig kaufen), den Saft auspressen.

Die Eiweiße mit Salz sehr steif schlagen. 2 TL abgeriebene Orangenschale und 1 EL Orangensaft dazugeben und kurz mit schlagen. Zucker, Mandeln und Speisestärke mischen und mit dem Eiweiß zu einem glatten, formbaren Teig verkneten. In Folie wickeln und 1 Std. kühl stellen.

Den Backofen auf 160 Grad (Umluft 140 Grad)vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig zwischen Klarsichtfolien 3-4 mm dick ausrollen, Halbmonde ausstechen und auf das Blech legen. Im Ofen etwa 15 Min. backen (sollten nur leicht braun werden). Herausnehmen und mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

Puderzucker mit Orangensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Die Monde damit großzügig bestreichen und trocknen lassen.

Tipp: Falls der Teig zu klebrig ist, gemahlene Mandeln oder Speisestärke dazugeben. Die Ausstechform immer wieder in Zucker (oder heißes Wasser) tauchen, damit der Teig nicht daran kleben bleibt.

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 4

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 3

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 2

 

*1786 Nr. 1
*1786 Nr. 1