Weil Freiheit zählt

Wunschwohnen im Doppelbungalow

12. April 2022

doppelbungalow

©von Mende Marketing

Noch stehen hier Baufahrzeuge statt Bäume, noch fehlt Farbe an den Wänden. Bald aber werden Petra und Bernd Marschner ihre Hälfte eines frisch fertiggestellten Doppelbungalows beziehen und damit einen neuen Lebensabschnitt einläuten. Das Paar konnte sich schon immer gut von einer Immobilie lösen, wenn sich ihre Lebenssituation verändert hat – etwa jetzt, wo der Sohn längst ausgezogen ist und der Garten schleichend zur Herausforderung wird. So gelingt ihm, was viele verpassen: den richtigen Moment zu finden, bevor die Hürden für einen Wechsel der Wohnform zu groß werden. Wie es die Marschners formulieren: „Freiheit ist, was uns antreibt.“


Ob es um ihr leidenschaftliches Engagement als Handball-Trainerin oder den Bau eines neuen Eigenheims geht: Petra Marschner ist immer aktiv, immer in Bewegung. Sobald sie ein Projekt abgeschlossen hat, ist in der Regel bereits ein weiteres geplant. „Ich brauche das“, sagt sie von sich, während ihr Mann Bernd wissend nickt. „Diesen Schaffensdrang habe ich von meinem Vater geerbt.“ Unzählige Immobilien hat dieser bereits realisiert, neben Eigenheimen auch ganze Mehrparteienhäuser, und von der Zeichnung bis zum letzten Stein nahezu alles selbst gemacht.

©von Mende Marketing
Freiheit durch Eigentum

Oft hat auch Petra Marschner angepackt. Und so an ihrem ersten eigenen Zuhause mitgebaut: Das Reihenendhaus in Sande bezog sie mit gerade einmal 22 Jahren. Während Gleichaltrige auf ein teures Auto setzten, lag ihre Priorität klar beim unabhängigen Wohnen. „Einer Immobilie habe ich schon immer einen hohen Stellenwert beigemessen“, betont Petra Marschner. „Für mich bedeutet es, frei zu sein – von Vermietern, von Nachbarn –, aber auch finanziell.“ Damit gehe auch einher, sich von einer bestimmten Wohnform freizumachen, wenn sie der Lebenssituation nicht mehr entspreche.

Das gilt auch stets für ihre selbst gebauten Eigenheime. In das Haus in Sande zog ihr Mann Bernd ein, den sie mit 25 Jahren kennengelernt hat. Kurze Zeit später bekam das Paar ein Kind. Eigentlich eine wunderbare Wohnsituation. Bis der Sohn größer und das Haus zu klein wurde. Petra und Bernd Marschner kauften ein Grundstück in Wilhelmshaven und ließen ihrem Schaffensdrang wieder einmal freien Lauf: „Wir haben so gut wie alles selbst gemacht – vom Entwurf über die Auswahl des Baumaterials bis zum Festnageln der einzelnen Bretter“, erzählt Bernd Marschner. „Die eigenen vier Wände“ – bei ihm und seiner Frau bekommt der Ausdruck einen besonderen, sehr wahren Klang.

Das Leben beeinflusst die Wohnsituation

Nun steht wieder eine Veränderung an. Genau deshalb blicken beide gerade gemeinsam auf ihr womöglich letztes Projekt, zumindest in Sachen Immobilie: einen Doppelbungalow. Hündin Wilma tapst neugierig durch die Pfützen der Baggerfurchen. Und auch Petra und Bernd Marschner sind gespannt auf ihr neues Domizil. Es liegt in Varel am Rand des Neubaugebiets Frieslandkaserne. Ideal für Petra, die zukünftig als technische Beamtin für ihre Teilzeitstelle nach Wilhelmshaven pendeln wird. Ideal sind auch die 100 Quadratmeter barrierefreie Wohnfläche und Annehmlichkeiten wie der lichtdurchflutete Wintergarten.

©von Mende Marketing

„Eine Immobilie hat ab einem bestimmten Alter einen wachsenden Pflegebedarf, dem man irgendwann nicht mehr gerecht wird – diesem Moment wollten wir vorweggreifen.“

Bernd Marschner

Im Frühsommer werden sie einziehen. Zu zweit – der Sohn ist längst ausgezogen und studiert in Bochum. Die Häuser in Sande und Wilhelmshaven haben sie verkauft. Diesen Schritt können nicht alle nachvollziehen. „Manche schütteln den Kopf und sagen: ‚Aber ihr wohnt doch so toll!‘“, erzählt Petra Marschner und lacht: „Stimmt ja auch!“ Ihr derzeitiges Haus in Wilhelmshaven ist großzügig mit seinen 160 Quadratmetern Wohnfläche und einladend durch seine skandinavische Optik. Allerdings: „Eine Immobilie hat ab einem bestimmten Alter einen wachsenden Pflegebedarf, dem man irgendwann nicht mehr gerecht wird – diesem Moment wollten wir vorweggreifen“, erklärt Bernd Marschner, der als Logistiker vor zwei Jahren in Rente gegangen ist.

Ihr Wunschwohnen ist auch ein Eigenheim?

Es bietet ausreichend Platz als Paar oder Familie, einen eigenen Garten und ist noch dazu eine nachhaltige Investition: Ein Eigenheim zu besitzen finden nicht umsonst viele Menschen attraktiv. Was aber gilt es zu beachten, wenn das Wunschwohnen Wirklichkeit werden soll? Welche Schritte müssen abgelegt werden zwischen Immobiliensuche, -finanzierung und der finalen Schlüsselübergabe? Der Momenteplaner „Mein Lieblingsort“ fasst alle wichtigen Informationen zusammen und gibt hilfreiche Tipps.

Der Momenteplaner ist in allen LzO-Filialen erhältlich – fragen Sie uns gerne danach!

©von Mende Marketing
Klare Vorstellungen vom Wunschzuhause

Beispiel Badezimmer: Eine richtiggehende Wellness-Oase hatte sich das Paar gestaltet. Heute macht die große Eckbadewanne ihrem Namen jedoch alle Ehre – sie steht ungenutzt in der Ecke. Im Doppelbungalow wird es keine Badewanne mehr geben, sondern eine ebenerdige Dusche. Ohne Handtuchwärmer und Glaswand, wie eigentlich vorgesehen. „Zu aufwändig in der Reinigung“, finden die Marschners. Mit ihren 52 und 67 Jahren sowie jeder Menge Bauerfahrung haben sie eben klare Vorstellungen davon, wie ihr Wunschzuhause aussehen soll.

Und klare Prioritäten: Sie wollen sich frei machen von einem Haus, das zur Belastung werden könnte. Sie wollen sich frei fühlen in einer Wohnform, die ihrer Lebenssituation entspricht. Im Mai sind Schlüsselübergabe und Einzug. Wenn der Plan von Petra und Bernd Marschner aufgeht, ist es der letzte.

©von Mende Marketing

Den Wechsel der Wohnform angenehm gestalten!

Je nach Lebensphase ändern sich unsere Wohnbedürfnisse. Arbeiten wir zunehmend im Homeoffice, benötigen wir einen Raum mehr und umgekehrt einen weniger, wenn die Kinder ausgezogen sind. Oder ebenerdiges Wohnen soll das lästig gewordene Treppensteigen vermeiden und das Duschen erleichtern. Wie das Ehepaar Marschner unterstützen wir als Makler Nr. 1* auch Sie gerne beim Verkauf Ihrer Immobilie, um den Übergang von der derzeitigen zur zukünftigen Wohnform für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten.

Sprechen Sie uns einfach an! >>

*Ranking der Zeitschrift „Immobilienmanager“ aus dem Jahr 2021

Zurück zur
Übersicht