Bitte treten Sie rein!

1. April 2020
© Thorsten Kertzel, LzO

Fahrradrouten-Tipps von LzO-Mitarbeitern

Vom Nordseestrand bis in die Dammer Berge, vom Ammerland bis in die Wesermarsch – das Oldenburger Land zählt zu den schönsten Fahrradregionen in Deutschland. Ja, wirklich! Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben das überprüft und einige Empfehlungen für Sie mitgebracht. Bleibt also nur noch eine Frage zu klären: Wohin geht Ihre nächste Tour?

Wangerland-Rundtour / 70 km / mittelschwer
[vorgestellt von Thorsten Kertzel, LzO Jever]

„Meine Lieblingsroute führt einmal quer durch das Wangerland. Start ist am Schloss in Jever. Von dort aus fahren Sie am Kanal entlang über den Hooksweg nach Hooksiel, vorbei an Feldern und Wiesen. Erster Pflichthalt: die Hooksieler Wasserskiterrassen. Hier können Sie eine Kleinigkeit trinken und die Wakeboarder bei ihren waghalsigen Sprüngen beobachten. Probieren Sie unbedingt auch die Currywurst mit Süßkartoffelfritten! Anschließend sollten Sie sich am Außenhafen noch kurz den Wind um die Nase wehen lassen.

© Thorsten Kertzel

Zutaten


Zubereitung


Von Hooksiel aus würde ich – Achtung: Eintritt – immer am Strand entlang bis Horumersiel und dann weiter nach Schillig fahren. Der Blick vom Deich aus über die Wiesen und auf die Nordsee ist einfach Weltklasse! Könnte auch aus einer Werbung für heimische Milchprodukte (oder ein bekanntes Bier…) sein. Nächster Pflichthalt: Harlesiel. Am Flughafen bitte mal ein oder zwei Starts abwarten, bevor Sie dran vorbeifahren. Die kleinen Maschinen fliegen hier gefühlt nur eine Handbreit über Ihnen. Anschließend kurze Pause auf der Sonnenterrasse des Restaurants Wattkieker. Das Fischbuffet zur Mittagszeit kann ich auch sehr empfehlen! Danach ein kurzer Abstecher zu Fuß an die Mole; hier passieren die Fähren nach Wangerooge und kleine Schiffe – ein toller Spot für Fotoenthusiasten.

© Thorsten Kertzel
© Thorsten Kertzel

Zurück über Carolinensiel könnte der nächste Stopp aber auch für ein leckeres Stück Torte im Café Heimathafen genutzt werden. Schließlich führt die Route dann durch Tettens zurück nach Jever, teilweise über Schotterpisten. Wenn Sie Lust haben und fit genug sind, können Sie aber auch noch 15 Kilometer mehr fahren und einen Stopp im Gartencafé de Boers in Sandelermöns einlegen. Dort gibts eine tolle bayrische Brotzeit, quasi als kulinarisches Kontrastprogramm zur friesischen Küstenlandschaft. Und das Bier wird stilecht im Dirndl serviert. Viel Spaß beim Abfahren der Route!“

Hier gelangen Sie zur Wangerland-Rundtour auf komoot.de

Wesermarsch-Tour / 20 km / leicht
[vorgestellt von Rebecca Willms, LzO Brake] 

„Meine Lieblingsroute – der sogenannte Hundekopf – führt am Deich entlang von Burhave über Fedderwardersiel, Langwarden und Tossens bis nach Eckwarderhörne. Unterwegs gibt es einen Naturerlebnispfad, mehrere Bademöglichkeiten, leckeres Eis, kalte Getränke und frische Fischbrötchen!“

Hier gelangen Sie zur Wesermarsch-Tour auf komoot.de

 

Delmenhorst-Bergedorf-Tour / 32 km / mittel
[vorgestellt von Holger Braue, LzO Oldenburg]

„Ich fahre gern mit der Familie von Delmenhorst nach Bergedorf und zurück. Erster Pflichthalt: das grün-weiße Werder-Melkhus in Bürstel! Für ein Stück Kuchen kann ich aber auch das Café Stauden-Oase empfehlen. Und Kinder freuen sich immer über einen Besuch auf dem Spiel- und Spaßhof Kühlingen.“

Hier gelangen Sie zur Delmenhorst-Bergedorf-Tour auf komoot.de

 

Von Wildeshausen nach Delmenhorst / 47 km / schwer
[vorgestellt von Holger Braue, LzO Oldenburg]

„Eine schöne Halbtagestour durch das östliche Oldenburger Land. Vom Wildeshauser Bahnhof aus ging es zunächst aus der Stadt heraus in Richtung Beckeln, vorbei an den Reckumer Steinen, zwei Großsteingräbern aus der Zeit rund 3.000 v Chr. Eine Erholungspause gönnten wir uns dann in Harpstedt bei einem gemütlichen Eiscafé nahe des Kirchplatzes. Dann ging es über Dünsen und viele Nebenwege abseits der Landstraße nach Kirchseelte, wo wir uns im Dreimädelhaus Kaffee und Tee gönnten (ein Kuchen könnte auch dabei gewesen sein). Die Schlussetappe führte uns dann am Kiekutsee vorbei wieder zurück in die heimatliche Delmestadt.“

Hier gelangen Sie zur Tour von Wildeshausen nach Delmenhorst auf komoot.de

 

Von Nordenham rund um Butjadingen / 63 km / schwer
[vorgestellt von Holger Braue, LzO Oldenburg]

„Die NordWestBahn brachte uns und die Räder von Delmenhorst nach Nordenham. Vom dortigen Bahnhof aus ging es zunächst in nördlicher Richtung los, um die Butjadinger Halbinsel gegen den Uhrzeigersinn zu umrunden. Den ersten Stopp legten wir an der Wesermündung vis à vis der Bremerhavener “Skyline” ein. Dann ging es weiter entlang des von unzähligen Schafen bevölkerten Deiches am Blexener Flughafen und Burhave vorbei bis Fedderwardersiel. Hier gibt es sehr leckere Fischbrötchen, die man bei einer Pause mit Blick auf den kleinen Hafen genießen kann. Für den weiteren Streckenverlauf bietet sich entweder der Weg entlang des Deiches (mal hinter, mal davor, mal obenauf, auf jeden durch unzählige Schafgatter hindurch) oder die Strecke durch die beschaulichen Dörfer an. In Höhe Tossens hat man von der Deichkrone aus einen guten Blick hinüber zum JadeWeserPort. Nächster Pausenpunkt war dann Eckwarderhörne an der südwestlichen Spitze von Butjadingen, von wo aus man mit der Fähre nach Wilhelmshaven übersetzen kann. Von hier aus ging es dann weiter an der Wasserkante des Jadebusens und dann über Stollhamm zurück zum Nordenhamer Bahnhof.”

Hier gelangen Sie zur Tour von Nordenham rund um Butjadingen auf komoot.de

Wesermarsch-Tour © von Mende Marketing GmbH
Delmenhorst-Bergedorf-Tour © von Mende Marketing GmbH

Westerstede-Rundtour / 45 km / mittelschwer
[vorgestellt von Arne Hobbiebrunken, LzO Oldenburg]

„Die Strecke rund um Westerstede ist sehr abwechslungsreich, führt über Felder, Wiesen und historische Kirchwege durch die herrliche Ammerländer Parklandschaft. Unterwegs gibt es zahlreiche Möglichkeiten für eine Pause. Und wer lieber ein wenig abkürzen möchte, findet immer schnell zum Ortskern zurück!“

Hier gelangen Sie zur Westerstede-Rundtour auf komoot.de

 

Tour durch den Norden / 265 km / schwer
[vorgestellt von Tim-Oliver Ostheider, LzO Oldenburg]

Wer sich selbst herausfordern möchte, setzt sich diese viertägige Fahrradtour als Ziel. Am ersten Tag ging es von Oldenburg über Rastede nach Bad Zwischenahn, am zweiten über Bockhorn nach Jever, am dritten über Aurich nach Emden und am vierten schließlich bis nach Papenburg. Dafür braucht man natürlich eine gute Kondition – aber es lohnt sich!“

Hier gelangen Sie zur Tour durch den Norden auf komoot.de

Westerstede Rundtour © von Mende Marketing GmbH
Tour durch den Norden © von Mende Marketing GmbH

Adelssitze erleben / 70 km / mittelschwer
[vorgestellt von Tobias Prenger, LzO Vechta]

„Bei uns im Münsterland gibt es eine tolle Radtour mit dem Titel: „Adelssitze erleben“. Die Route wurde uns bereits oft empfohlen. Unser Plan für diesen Sommer ist es, sie auf jeden Fall einmal zu testen!“

Hier gelangen Sie zur Tour Adelssitze erleben auf oldenburger-muensterland.de

 

Straße der Megalithkultur / 330 km / schwer
[vorgestellt von Bernd Osterloh, LzO Oldenburg]

„Die Fahrradtour, die ich gerne empfehlen möchte, geht über mehrere (Tages-)Etappen: „Straße der Megalithkultur“ von Oldenburg nach Osnabrück, etwa 330 km, mit vielen historischen Zwischenstopps (z.B. Hünengräber, etc.) Unbedingt ausprobieren!“

Hier gelangen Sie zur Tour Straße der Megalithkultur auf radkompass.de

 

Von Thülsfelde nach Zwischenahn / 31 km / mittel
[vorgestellt von Aloys Bothe, LzO Cloppenburg]

„Eine sehr schöne Fahrradstrecke, da man ab der B 401 über die Trasse der ehemaligen Moorbahn sehr gut mit dem Fahrrad fahren kann und nicht die ganze Zeit Straßen nebenan hat. Auf der Strecke gibt es alle 3-4 km Wartehäuser, ähnlich wie eine Grillhütte in runder Form mit Sitzplätzen für mindestens 12 bis 16 Personen. Beim Ende der Strecke in Bad Zwischenahn kommt man am Kurpark in der Nähe des Zwischenahner Meeres an.“

Hier gelangen Sie zur Route auf bikemap.net

 

Weitere nützliche Tipps

Komoot

  • Kostenlose Navigations-App für Ihr Smartphone
  • Fahrrad- und Wanderrouten planen, aufzeichnen und teilen
  • Erhältlich im App Store und bei Google Play

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC)

  • Regionalkarte mit GPS-Tracker für das Oldenburger Land
  • Erhältlich z. B. bei der Touristeninformation der Stadt Oldenburg
  • Empfehlungen für Gruppentouren unter adfc-oldenburg.de

Buch „Die 100 schönsten Radtouren in Niedersachsen“

  • Offizieller Radführer von Radio Antenne Niedersachsen
  • Viele Informationen zu regionalen Sehenswürdigkeiten
  • Erhältlich z. B. im Buchhandel

Radkarte Friesland, Ammerland, Wesermarsch, Oldenburg

  • Schön übersichtlich gestaltet
  • Zahlreiche Ausflugstipps und Streckeninformationen
  • Erhältlich z. B. im Buchhandel

Websites und Blogs

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 3

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 2

 

*1786 Nr. 1
*1786 Nr. 1