Herrliches Hundeleben

1. April 2020
© Beachclub Nethen, Ulf Duda, fotoduda.de

Im Alltag leben Hundefreunde und Katzenliebhaber meist in friedlicher Koexistenz nebeneinander. Doch es gibt Momente, da beneidet die eine Fraktion die andere: Beim Gassigehen zum Beispiel, denn an den Strand folgt uns kein Stubentiger freiwillig.

Endlose Spaziergänge, das Meeresrauschen im Ohr. Stöckchen ins Wasser werfen und lachend zur Seite springen, wenn unser haariger Freund sich schüttelt. Unsere Region bietet viele Möglichkeiten, die schönste Zeit des Jahres mit seinem Hund zu genießen – vom Baggersee über lauschige Plätzchen am Weserstrand bis hin zur Nordseeküste.

Im Beachclub Nethen vor den Toren Oldenburgs etwa gibt es ein Areal nur für Fellnasen, Spielparcours und Wassertankstelle inklusive. Am Schierloh-Strand in Kirchhammelwarden können sich Hunde auf einem Kilometer Länge austoben. Und wer reif für die Insel ist, fährt mit seinem Vierbeiner nach Wangerooge oder macht eine Wattwanderung nach Baltrum.Für alle anderen gibt es entlang der Küste neben Hooksiel, Horumersiel und Schillig jede Menge weiterer Strände, an denen sich nicht nur Bello pudelwohl fühlt.

Zutaten


Zubereitung


An alles gedacht?

  • Badebekleidung
  • Sonnenbrille
  • Handtücher für Sie und Ihren Liebling
  • Leckerlis
  • „Schietbüdel“
  • Hundehalter-Haftpflicht (gibts auch bei der LzO)

Hundestrände: eine tierische Auswahl

Wangerooge, Hooksiel, Horumersiel, Schillig, Burhave, Tossens, Berne, Brake, Dangast, Eckwarderhörne, Elsfleth, Jade, Lemwerder, Nordenham, Stadland und der BeachclubNethen

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 3

 

*1786 Nr. 2
*1786 Nr. 2

 

*1786 Nr. 1
*1786 Nr. 1